Cyber Protection-Funktionen

4. Februar 2019

Mit der Acronis SDI Appliance steht eine aktuelle Infrastrukturlösung bereit. Diese basiert auf einer umfangreich aktualisierten, vorkonfigurierten Acronis Software-Defined Infrastructure-Software. Acronis Software-Defined Infrastructure (ehemals Acronis Storage) verwandelt Standard-Hardware in ein geschütztes hyperkonvergentes System. Dabei ist die Infrastruktur speziell für die Gewährleistung von Cyber Protection für alle Daten, Applikationen und Systemen ausgelegt. Die Appliance vereinfacht die komplexen Cyber Protection-Aufgaben, sodass Partner und Kunden die von den Acronis Backup und Acronis Backup Cloud Lösungen des Unternehmens geschützten Daten unkompliziert speichern und verwalten können. Dank der Acronis SDI Appliance kann Acronis für Kunden und Partner vollständige Cyber Protection für alle fünf Cyber Protection-Vektoren bereitstellen:

Anzeige
it clientmanagement ad
  • Safety (Verlässlichkeit),
  • Accessibility (Verfügbarkeit),
  • Privacy (Vertraulichkeit),
  • Authenticity (Authentizität) und
  • Security (Sicherheit).

„Wir unterstützen unsere Kunden und Partner bei der Integration des besten Cyber Protection-Ansatzes in ihre Infrastrukturen. Unsere Software-definierte Infrastruktur ist integriert sowie vorinstalliert und wurde umfangreich auf zuverlässiger Hardware getestet. Damit bildet sie die solide Grundlage für die Data Protection-Services von Acronis und unsere Vision für die Bereitstellung vollständiger End-to-End-Cyber Protection. Die neue Lösung ist äußerst zuverlässig, kostengünstig und universell, sodass die Data Protection-Prozesse vereinfacht werden und die Kunden sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können“, erklärt Serguei Beloussov, CEO von Acronis. Acronis hat in enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Fertigungs- und Logistikpartner RNT RAUSCH GmbH eine Hardware-Lösung zur Ergänzung der eigenen Software-Lösungen entwickelt. Damit kann die Acronis SDI Appliance die Datenzentrum-Anforderungen von Kunden erfüllen, die ihre Acronis Software optimal nutzen möchten.

RNT übernimmt nicht nur die Herstellung der Hardware für die Acronis SDI Appliance, sondern auch die Auftragsverarbeitung und den Versand in die verfügbaren Länder. Zu den Kunden gehört Racing Team, ein Formel-1-Weltmeisterteam, das die Hardware von RNT RAUSCH GmbH und die Software von Acronis verwendet, um mehrere Terabyte technischer Daten sicher zu speichern.

Die Acronis Software-Defined Infrastructure hinter der Acronis SDI Appliance ermöglicht zuverlässige, kosteneffiziente, skalierbare und universelle Lösungen, die mithilfe von Industriestandard-Hardware Computing, Netzwerke sowie Block-, Datei- und Objekt-Storage-Workloads kombinieren. Dank Acronis CloudRAID und Acronis Notary mit Blockchain-Technologie bekommt man Cyber Protection, mit der man Daten vor Manipulation schützen und die Authentizität wichtiger Daten sowie vertraulicher Dokumente gewährleisten kann. Anwender profitieren zudem von Virtualisierung für performantes und hochverfügbares hyperkonvergentes Computing, AWS S3-Kompatibilität, Software-definierte Netzwerke und Monitoring.

Die Acronis SDI Appliance wird in 3HE-Rackgröße geliefert, inklusive fünf Nodes, die jeweils mit 16-Kern-Intel-Prozessor, 32 GB RAM (bis zu 256 GB) und 3 Seagate-Enterprise-SATA-Festplatten mit 4/8/10/12 TB ausgestattet sind. Die Acronis SDI Appliance kann bis zu 180 TB Rohdaten speichern und ist derzeit in den USA, in Kanada, Großbritannien, Deutschland, Österreich, in der Schweiz sowie in den nordeuropäischen Ländern verfügbar.

„Die neue Acronis SDI-Appliance ist in Bezug auf Datenspeicherung und Datenmanagement äußerst solide“, sagte Phil Goodwin, Research Director, IDC. „Die Plug-in-Play-Hardware verfügt über Virtualisierung und softwaredefinierten Speicher für Cyber Protection in privaten oder öffentlichen Clouds. Wir glauben, dass es das optimale Backup-Ziel für Acronis Backup und Acronis Backup Cloud-Benutzer ist. Acronis nutzt das Ökosystem seiner Partner, die seit über 15 Jahren den Markt bedienen und unternimmt einen natürlichen nächsten Schritt, indem es eine speziell entwickelte Backup-Appliance einführt“.

Weitere Informationen gibt es bei Acronis 

Lesen Sie auch