Mehr Agilität und Leistungsfähigkeit bei SD-WAN

1. August 2019

Die Erweiterung seines SD-WAN-Service hat GTT Communications angekündigt. Dieser bietet nun die Möglichkeit, mehrere Netzwerkanwendungen auf einem einzigen Universal Customer Premises Equipment (uCPE) Gerät anzubieten.

Anzeige
it clientmanagement ad

Ein uCPE ermöglicht eine kostengünstigere und effizientere Bereitstellung von Netzwerkdiensten, einschließlich der zentralen Verwaltung von Software-Updates und einer flexibleren Serviceanpassung. GTT nutzt die VNF-Technologie (Virtualized Network Function), um mehrere Dienste wie SD-WAN, Firewall und WAN-Optimierung auf demselben uCPE-Gerät bereitzustellen. Dadurch muss nur noch ein Hardware-Gerät an einem Client-Standort eingesetzt werden.

GTTs SD-WAN bietet führenden Cloud-Service-Providern über sein globales Tier 1-IP-Netzwerk mit 600 Standorten auf sechs Kontinenten direkte Konnektivität und knüpft Verbindungen zu Tausenden von Netzwerklieferanten. So kann GTT weltweit redundante Last Mile-Konnektivitätsoptionen bereitstellen. Dabei sollen Untersuchungen zeigen, dass das Interesse an uCPE von Unternehmen, die das Management ihrer Edge-Konnektivität automatisieren wollen, stark zunimmt und ein immer wichtigeres Element bei der Bereitstellung von SD-WAN durch Dienstanbieter wird. (rhh)

GTT Communications

Lesen Sie auch