Keystone garantiert durchgängiges Arbeiten über alle Clouds hinweg

30. Oktober 2019

NetApps Keystone soll Anwendern die Arbeit in der Cloud vereinfachen, unabhängig davon, ob sie ihre Cloud-Infrastruktur selbst aufbauen oder einkaufen. Das Produkt zeichnet sich durch eine dynamische Skalierbarkeit aus und wird als Pay-per-Use-Modell verfügbar sein.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen immer schneller Innovationen entwickeln und gleichzeitig mit der Komplexität dezentraler Daten und Ressourcen umgehen. Das gelingt, indem sie ihre IT-Umgebungen anpassen und sich digital neu aufstellen. Keystone unterstützt Unternehmen dabei nicht nur auf technischer Ebene, sondern liefert auch ein innovatives Modell zur Finanzierung, das die heutigen Anforderungen an Flexibilität abbildet.

Anzeige
CyberSamurai Banner x

„Das Aufkommen der Hybrid-Multi-Cloud bringt zwar unglaubliches Potenzial mit sich, führte aber auch zu immer komplexeren Umgebungen. Gleichzeitig sind die Budgets dieses Jahr geschrumpft. Das resultierte nicht nur in einer starken Nachfrage nach Optimierung und Rationalisierung der Organisation und Verwaltung von Infrastrukturen, sondern auch der Wirtschaftlichkeit rund um den IT-Einkauf“, berichtet Ashish Nadkarni, Vice President of Infrastructure Systems, Platforms and Technologies Group bei IDC. „Mit den flexiblen Nutzungsmodellen und auf Automatisierung ausgelegten Produkten vereinfacht NetApp den Einsatz der eigenen Produkte und Services, macht es IT-Teams aber auch generell leichter, ihre Infrastruktur zu modernisieren, zu überwachen und zu managen.“

„Heute legt die Cloud die Messlatte dafür, wie wir arbeiten“, erklärt George Kurian, CEO von NetApp. „Wir haben die Data-Fabric-Strategie entwickelt, um Rechenzentren zu vereinfachen und zu modernisieren. Unsere Kunden sollen im Zeitalter hybrider Clouds erfolgreich agieren können. Unsere neuen Lösungen führen diese Philosophie fort. Die Data Fabric vereinfacht und integriert die Dateninfrastruktur auf technischer Ebene, unsere flexiblen Nutzungsmodelle setzen das nun auch auf wirtschaftlicher Ebene um.“

Vorteile von Keystone

Keystone adressiert die Realität in der Hybrid-Multi-Cloud, in der IT-Teams große Auswahl, Flexibilität und Wahlfreiheit im operativen Betrieb und bei der Abrechnung von Datenservices benötigen. Das Angebot lässt sich sowohl On- als auch Off-Premises nutzen, egal ob in der selbst aufgebauten oder gekauften Infrastruktur. Es ist als Pay-per-Use-Modell verfügbar. Die wichtigsten Vorteile von Keystone sind:

  • Kunden profitieren von Mix und Match bei Kauf oder Abomodellen.
  • Alle NetApp Services lassen sich in jeder beliebigen Umgebung ausführen – On-Premises, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen.
  • Kunden können wählen, wer die Administration übernimmt – NetApp, ein Partner oder ein internes Team.
  • Vereinfachte Eigentumsmodelle vereinfachen Unternehmen den Kauf und Betrieb sowie den Ausbau der Infrastruktur, angefangen bei den neuen NetApp Systemen A400, FAS8300 und FAS8700. (rhh)

NetApp

Lesen Sie auch