Datacore-Appliance: HCI-Flex

9. Juli 2019

Datacore bietet ab sofort Hardware-Appliances an, dabei werden im Formfaktor 1U (Höheneinheit) 3 bis 6 TByte HDD-Speicher mit bis zu 128 GByte an SSD-Speicher kombiniert.

Anzeige
it clientmanagement ad

Datacore punktet aktuell mit seinen HCI-Flex Appliances, diese sind sowohl im Formfaktor 1U, als auch 2 U erhältlich. Dabei können beide varianten mit Flashspeicher (SSDs) und klassischen Massenspeicher (HDDs) ausgestattet werden. Die „kleinere Variante“ mit einer Höheneinheit kann mit drei bis sechs TByte HDD-Speicher und 64 bis 128 TByte SSD-Kapazität ausgestattet werden. Bei der Variante mit zwei Höheneinheiten sind 15 bis 25 TByte HDD-Speicherplatz, sowie 182 bis 384 GByte SSD-Kapazität wählbar.

Die Preise liegen bei von knapp 25.000 USD bis etwas über 40.000 USD (1U-Varianten) und knapp 69.000 USD bis etwa 80.000 USD (2U-Varianten). Die Appliances können dabei mit unterschiedlichen Hypervisoren ausgeliefert werden, es stehen sowohl Hyper-V von Microsoft als auch vSphere von VMware zur Verfügung. Zudem ist als Basis und Zwischenschicht die SDS-Lösung (Software Defined Storage) von Datacore vorhanden. Das vereinfacht die Konfiguration, und bietet bereits mit zwei Nodes (Knoten) eine entsprechenden Hochverfügbarkeit. Weitere Informationen sind auf der DataCore-Webseite zu finden.

Florian Huttenloher

Lesen Sie auch